Google+
Kirchner + Robrecht

Prüfen ist gut, testen ist besser

Projektleitung: David Best

Das Ziel unseres Kunden – ein zukunftssichere Webanalyse-Systemwelt
Ein Verlag will seine Systemlandschaft im Bereich Webanalyse überprüfen. Systemlandschaft meint:  Fünf Systeme, die für die Auswertung von über 50 Produkten und Diensten benötigt werden. Im Fokus steht ein Tool für Webanalyse-Auswertungen, das speziell für den Kunden entwickelt wurde. Es bietet nur wenige Möglichkeiten, im Frontend Auswertungen zu erstellen. Gibt es ein System am Markt, das dieses Tool ersetzen kann?

Der Weg zum Ziel – eine fundierte Ausschreibung
Wir erhalten den Auftrag, das Projekt zu begleiten und eine Ausschreibung für ein neues Webanalyse-Tool durchzuführen. Zu Beginn screenen wir den Markt nach geeigneten Systemen. Dank einiger Browser-Erweiterungen filtern wir in einem ersten Schritt mögliche Systeme treffsicher aus dem großen Angebot heraus. Sehr praktisch, denn so sieht man auch sofort, welche Systeme die Wettbewerber einsetzen. Wir gehen streng systematisch vor: definieren alle Anforderungen der Fachbereiche, gewichten sie, analysieren Ausschreibungsdokumente, bewerten die Anbieter und schreiben ein „Drehbuch“ für die Angebotspräsentationen. Eine Systemauswahl ist mühsam und kleinteilig, und alles steht und fällt mit einer exakten Vorarbeit. Bei der Präsentation schlagen sich die eingeladenen Anbieter gut, sind fast gleichauf. Doch dann kommt die Testintegration. Wir binden zwei Webanalytics-Systeme in die Kunden-Website ein und prüfen die Güte der Auswertungen. Und da wird deutlich: bei einem der Tools sind die Auswertungen viel zu langsam und es ist wenig benutzerfreundlich. Das andere Angebot hingegen überzeugt uns. Die Referenzkunden beider Anbieter bestätigen unser Bild. Erst jetzt benennen wir unseren Gewinner und arbeiten das Szenario aus.

Die Verbesserung – ein nachvollziehbares, zukunftssicheres Systemszenario
Wir haben für den Kunden ein zukunftssicheres Systemszenario entwickelt – in time and budget. Die Fachbereiche fühlen sich gut in den Auswahlprozess eingebunden und das Projekt wird intern als Erfolg gewertet. Die Organisation hat nun alle Möglichkeiten, im Analysezeitalter durchzustarten.


Sie möchten mehr über dieses Projekt erfahren?

David Best
david.best@kirchner-robrecht.de

Tel. +49. 172. 630 69 84

Klaus Bott

Unser Projekt | Datenmanagement im 21. Jahrhundert

„Es war ungeheure Fleißarbeit: Digital erstellte Daten- und Preislisten für die Medienvermarktung mit hunderten Positionen wurden ausgedruckt und für die systemtechnische Weiterverarbeitung neu eingegeben. Unser Kunde wollte sein Datenmanagement dringend ins 21. Jahrhundert holen. Schon die schiere Fülle und Komplexität der Daten waren eine Herausforderung, ganz zu schweigen vom Zusammenspiel der IT-Systeme, die sie weiterverarbeiten sollten.“  Zum ausführlichen Projektbeispiel...

Der direkte Weg für Ihre Projektanfrage

Peter Kirchner
Tel. +49. 6023. 943 53 18
peter.kirchner@kirchner-robrecht.de
Dr. Marco Olavarria
Tel. +49. 30. 88 03 39 422
marco.olavarria@kirchner-robrecht.de

News

Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 25.-29.9.2017 in Chemnitz | Workshop "Digitaler Journalismus": Unter dem Motto "Digitale Kulturen" steht die 47. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik. Peter Kirchner ist im Rahmen der Veranstaltung Organisator des Workshops "Digitaler Journalismus". In dessen Mittepunkt stehen technische und organisatorische Verfahren, mit denen die Informatik zu einer möglichst qualitativen und authentischen Berichterstattung in Wort und Bild beitragen kann. Mehr zur Veranstaltung...

Handelsblatt Fachmedien "Workshop Organisationsdesign - Mit innovativen Strukturen zum agilen Unternehmen" am 27.9.2017 in Berlin: Das beharrliche Festhalten an alten Strukturen ist eine der größten Hürden im Change Management und bei der digitalen Transformation. Dabei sind Strukturen und Organigramme wichtigste Taktgeber für die Agilität und Performance eines Unternehmens. Wie muss man sich intern aufstellen, um schnell und flexibel auf neue Rahmenbedingungen reagieren zu können? Welche Modelle passen zum eigenen Unternehmen? Wie ersetzt man starre Hierarchien durch agile Zusammenarbeit und Eigenverantwortung? In diesem Workshop mit Dr. Marco Olavarria lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie die Organisationsstruktur Ihres Unternehmens optimieren. Weitere Infos mit Anmeldemöglichkeit…

Frankfurter Buchmesse vom 11.-15.10.2017: Melden Sie sich für eine Session des Business Club: Ask the expert mit Sabine Schubert an. Sie können ihr zum Thema “Selecting IT Systems Carefully and Reducing Risks During Implementation” 15 Minuten lang Ihre Fragen stellen. WANN: 12.10.2017 in der Zeit von 16:00 - 17:30 Uhr. Zur Anmeldung auf der Seite der Frankfurter Buchmesse...

Seminar „Digital Change Management - Den digitalen Wandel kompetent managen” vom 6.-7.11.2017 in München: Erfahren Sie in diesem Seminar, welche konkreten Maßnahmen Sie ergreifen können, um bestehende Verlags- und Redaktionsorganisationen an die Anforderungen der digitalen Transformation anzupassen. Diese hat in vielen Medienhäusern Veränderungsprozesse angestoßen, die fast alle Geschäftsbereiche berühren. Die Veränderung daran erweist sich in der Praxis oft als große Herausforderung. Denn häufig fehlt ein tragfähiges Konzept, um die eigene Organisation und ihre Geschäftsbereiche nachhaltig zu entwickeln und die Umsätze im digitalen Geschäft im gewünschten Maß tatsächlich zu steigern. Das Seminar wird von der Akademie der Deutschen Medien veranstaltet und geleitet von Dr. Marco Olavarria. Zur Veranstalterseite mit Anmeldemöglichkeit...

Handelsblatt Fachmedien "Workshop Agile Prozessoptimierung" am 5.12.2017 in Berlin: Sie wollen Prozesse in Ihrem Unternehmen schnell, einfach und wirkungsvoll optimieren? Dann verzichten Sie auf aufwändige Analysen und Dokumentationen. Mit der Agilen Prozessoptimierung entdecken Sie im Team nutzbringende Verbesserungsansätze, gestalten direkt neue Wege und setzen diese gemeinsam um. Das WIE lernen Sie in diesem Workshop mit Dr. Marco Olavarria. Zur Veranstalterseite mit Anmeldemöglichkeit...

Kontakt

Peter Kirchner
+49. 623. 94 353 - 18
peter.kirchner@kirchner-robrecht.de